Prototyping

NSE kann Ihre Prototypen mittels „additiver Fertigung“, wie z. B. Stereolithographie, Laser-Sintern, FDM (Fused Deposition Modelling), ... und zwar in verschiedenen Materialien (ABS, PA, PC, TPU) und diversen Oberflächenausführungen liefern. Weniger komplexe Prototypen lassen sich auch drehen oder fräsen.

Qualitätsprototypen sorgen dafür, dass der Kunde bessere Entwürfe auf den Markt bringen kann. Die Prototypherstellung wird der Durchlaufzeit Ihres Projektes zugutekommen und ermöglicht es, schon in der Anfangsphase eines Projekts Funktionstests auszuführen und Montagekaliber, Automatisierungseinrichtungen, Druckerzeugnisse, Verpackungen usw. anzufertigen.
Hier einige Beispiele, links sehen Sie jeweils den Prototypen und rechts das endgültige, angefertigte Teil.